Euro SecurityEuro Security InternationalMiddle East Security
Banner
Aktuelle Ausgabe




(titel, termin, news)

Suchen Sie ein Produkt? Dann geben Sie die Branche ein




Die G+H Brandschutzbandage PYROSTAT-UNI® jetzt mit noch größerem Anwendungsgebiet | Print |  E-mail
Die Brandschutzprofis von G+H ISOLIERUNG haben auf der diesjährigen Fachmesse FeuerTRUTZ in Nürnberg wieder ihre umfassenden Brandschutzlösungen vorgestellt. Der Fokus lag dabei auf der innovativen Brandschutzbandage PYROSTAT-UNI für die Abschottung von brennbaren und nicht brennbaren Rohren. Dank erweiterter bauaufsichtlicher Prüfzeugnisse ist die Abschottung nicht brennbarer Rohrleitungen mit Nullabstand in den maßgeblichen Nennweiten mit allen gängigen brennbaren und nicht brennbaren Isolierungen durch Massivwände, -decken und leichten Trennwänden möglich – und das sogar bis R 120.

Im Brandfall entsteht durch verbrennende Rohrleitungen oder Isolierungen eine Öffnung in Wand oder Decke, über die sich Feuer und Rauch in angrenzende Räume, Geschosse oder Brandabschnitte ausbreiten können. PYROSTAT-UNI® verhindert dies zuverlässig, indem die Bandage durch das Aufschäumen Spalte und Öffnungen verschließt und somit eine undurchlässige Barriere für Feuer und Rauch bildet. PYROSTAT-UNI® ist ein sehr flexibel einsetzbares System, das für alle gängigen Rohrleitungen und Isolierungen zugelassen sowie einfach einzubauen ist, wenig Platz benötigt und hinsichtlich der Rohrleitungsnennweiten äußerst großen Spielraum gestattet. Dadurch bieten sich viele Einsatzmöglichkeiten in der Haus- und Kältetechnik, der Industrie und dem verarbeitenden Gewerbe.

Jetzt absolvierte die Brandschutzbandage PYROSTAT-UNI® erneut erfolgreich Brandprüfungen. "Wir sind sehr stolz darauf, dass drei neue Prüfzeugnisse noch größere Einsatzgebiete und Nullabstände bestätigen und unser Multitalent nun nicht mehr nur für die Feuerwiderstandsklasse R 90 zugelassen ist, sondern jetzt auch für die Feuerwiderstandsklasse R 120", so Gerd Friedel, Niederlassungsleiter der G+H ISOLIERUNG GmbH in Würzburg. Das gilt sowohl für den Einsatz an Massivwänden und -decken als auch für leichte Trennwände und Sonderlösungen.
 
 




Banner

Banner
     
   
Subscribe to our newsletter to receive the latest news/updates: